Sonntag, 9. November 2014

Emotionale Schadensbegrenzung gelungen, *freu*!


Wie im letzte Post schon angekündigt, widmete ich mich während der vergangenen Tage, unter anderem, der "emotionalen Schadensbegenzung".
Seit heute Abend kann ich sagen:
 "Lederpuschen - Nähfrust" ade (na ja, so ziemlich) - Freude ist angesagt!!!
((Ups. Können Nordlichter und andere Nichtschwaben eigentlich etwas mit dem Wort 'ade' anfangen? Falls nein, hier meine kleine Übersetzungshilfe: 'ade' = 'tschüss' = 'auf Wiedersehn', - Ok. Letzteres lieber nicht, *hihi*)).
Zurück zum Thema:
Was das Lesen (eines wirklich tollen Buchs) nicht wirklich zustande bringen konnte, haben 450 Gramm richtig dicke Wolle geschafft, welche ich am Samstag mit nach Hause gebracht hatte.
Blieb nur noch die Frage zu beantworten, was ich mit der Wolle anstellen sollte... .

Den Versuch, mir eine Mütze zu häkeln, hatte ich ziemlich schnell aufgegeben. Zu dick. So etwas würde ich eh nicht aufsetzen.
Dann die Idee einer gehäkelten Tasche. Wolle dick genug. Farben passen. Perfekt!

Hier nun die fertige Tasche, die mir wirklich sehr gefällt und auf welche ich auch richtig stolz bin, da sie ohne Vorlage, einfach so in meinem Kopf, entstanden ist, *juhu*!!!
 





1 Kommentar: